img_400.jpg
img_408.jpg
img_053.jpg
img_426.jpg
img_109.jpg
Sie befinden sich hier: Heilfasten > Dr. F. X. Mayr  >>> zurück

Wer ist Dr. F. X. Mayr?

Dr. F. X. MayrBasierend auf den Lehren von Hippokrates von Kos (≈ 460 - ≈ 330 v. Chr., Diaita) und dem „Wasserdoktor“ Vinzenz Prießnitz (1799 – 1851) sowie in guter Gesellschaft mit Dr. Bircher-Benner (1867-1939) und Pfarrer Kneipp (1821-1897) erkannte der österreichische Arzt und Forscher Dr. Franz Xaver Mayr (1875 - 1965) als einer der ersten neuzeitlichen Mediziner den Zusammenhang von Krankheiten und unspezifischen Beschwerden mit Störungen des Verdauungstraktes. Mit der vom ihm weiterentwickelten und erprobten "Diät" erzielte er bald aufsehenerregende Erfolge. Seine lange umstrittene Theorie der Selbstvergiftung durch den Darm wurde zwischenzeitlich wissenschaftlich bewiesen. Sie findet langsam auch Zugang in die Schulmedizin.

Dr. Mayr war nach seiner „Lehrzeit“ in der Prießnitz-Kuranstalt Radegund bei Graz unter Dr. Rupprich u.a. Kurarzt in der Steiermark, Karlsbad und Wien. Bereits als Student glaubte er, dass die meisten gesundheitlichen Störungen mit dem Darm zusammenhingen. Seine Therapie wurde unter dem Namen Milch-Semmel-Kur bekannt, obwohl er der Art der Ernährung mehr Bedeutung einräumte als dem Nahrungsmittel selbst. Die vorübergehende Monotonie der Kost ist ein wichtiger Heilfaktor und verhilft so dem Organismus zu vollständiger Verdauung. Die trockene Semmel zwingt zum gründlichen Kauen. Sie regt den überaus wichtigen Speichelfluss an, der die erste Stufe der Verdauung darstellt.

Die von Dr. Mayr entwickelte diagnostisch-therapeutische Methode ist ein natürliches ganzheitliches Heilverfahren. Es ist die erste erfahrungswissenschaftlich erprobte Vorgehensweise zum Feststellen des Gesundheitszustandes eines Menschen. Also nicht nur das Erkennen von Krankheiten, sondern der Stadien, die zu einer Erkrankung führen. Die Mayrdiagnostik ist somit das Präventionsprogramm par excellence für beginnende wie fortgeschrittene Zivilisationsleiden.

Sie gibt Einblick in die gesamte Stoffwechsel- und Gesundheitssituation und ebnet den Weg zu einer gesünderen Neuordnung der Ernährungs- und Lebensweise.

Dr. Alfred Bartussek schreibt 1959 im Altvaterkalender: Er (Mayr) unterscheidet sich von allen Vertretern natürlicher Heilweisen ganz besonders dadurch, daß er seine Behandlung nicht gefühlsmäßig verordnet, sondern nach exakten diagnostischen Merkmalen dem jeweiligen Zustand des Patienten anpaßt und auch die Erfolge so beurteilt und überprüft. Dies geschieht u.a. durch die tägliche Bauchbehandlung.